Kindergeburtstag Piraten

Kindergeburtstag Piraten Party

Wer wollte nicht schon einmal ein echter Pirat sein? Insbesondere Jungs in jedem Alter interessieren sich für Jack Sparrow, Rotbart, Sir John Hawkins usw. Für jede Altersgruppe gibt es Zeichentrick- oder Spielfilme. An diesen dürfen sich die Geburtstagsgäste orientieren und das eine oder andere Abenteuer nachspielen.

Natürlich dürfen sich die Kinder auch eigene Namen füreinander ausdenken. Beispiele könnten lauten: Der gefürchtete Rotschopf, der einäugige .. (hier Name einsetzen) oder das Hinkebein. Je furchteinflößender der Name klingt, umso lustiger wird das Spiel.

Sollte sich ein Mädel unter die Geburtstagsgäste gemischt haben, so könnte dieses festgenommen und sodann als Haushälterin benutzt werden. Oder könnte man gar Lösegeld verlangen? Trotzdem sollte man bedenken, dass das Piratenspiel hauptsächlich von Jungs geliebt werden und sollten sie unter sich sein, können sie so richtig rau werden.

Kindergeburtstag Piraten Beschreibung

Jetzt heißt es Segel hießen und hinaus auf´s Meer. Was man dort machen soll? Zum Beispiel auf Schatzsuche gehen, wie das der Schlimme Jim bei Kokosnuss tut. Oder man kentert andere Schiffe – wie auch immer, die Kids wissen garantiert, wie man richtig Pirat spielt, solange man ihnen das perfekte Zubehör zuspielt.

Hier ist nun die Kreativität der Eltern gefragt, die entweder die Wohnung, das Kinderzimmer oder den Garten zu einer Piratenwelt umbauen müssen. Wer von den Kindern dann Befehle erteilen darf, also der Käptain ist, und wer ihm folgen muss, bleibt wiederum den Gästen überlassen. Nur eines sollte im Bestfall nicht fehlen: Eine Meuterei, wenn der Piratenchef zu viel von seiner Mannschaft verlangt. Dann kann es schon mal heißen, dass der Käptain kein Stück Kuchen bekommt – es sei denn, er entschuldigt sich bei seiner Mannschaft und lässt ein paar Goldstücke springen.

Wer möchte, der darf natürlich auch die Wohnung verlassen und eine richtige Schatzsuche mit Schatzkarte organisieren. Wo ist der Schatz vergraben? Auf dem Spielplatz oder im Wald?

Kindergeburtstag Piraten Zubehör

Beim Zubehör ist man genauso variabel wie beim Spiel selbst. Hier darf man alles verwenden, was annähernd von einem echten Piraten benutzt wird: Augenklappe, Säbel, Holzbein, Holzfässer und natürlich die perfekte Kleidung. Das Kinderzimmer könnte mit alten Holzmöbeln dekoriert werden und an der Wand hängen Ersatzsäbel oder ausgediente Rumflaschen.

Wer die Party im Garten schmeißt, der könnte einen Swimmingpool aufblasen und diesen entweder mit Sand oder mit Wasser füllen. Der Sand hätte den Vorteil, dass sich darin ein wertvoller Schatz verstecken lässt. Ansonsten kommen noch Fischernetze, Plastikfische und natürliche viele Goldstücke infrage. Hier könnten zum Beispiel Steine mit goldener Farbe angemalt werden oder man entscheidet sich für die Schokoladen-Goldtaler.

Was natürlich keinesfalls fehlen darf: Das Piratenschiff mit einer Totenkopf-Flagge. Wer ein Hochbett besitzt, der kann daraus ein tolles Schiff mit Kajüte kreieren. Wenn nicht, dann lässt sich auch mit viel Geschick und Holz aus einem normalen Bett ein Schiff basteln. Aber eines sollte auf jeden Fall klar sein: Piraten essen nicht mit Messer und Gabel, benötigen aber viel zum Trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + zwanzig =