Luftballon Raketen (3-14 Jahre)

Für Jung und Alt geeignet: Luftballon Raketen

Mit Luftballons spielt jeder – vor allem, wenn sie als Rakete genutzt werden. Natürlich gibt es auch bei dem kostenlosen Kinderspiel Luftballon Raketen wieder mindestens einen Gewinner. Dieses Spiel kann in der Wohnung oder im Garten gespielt werden. Hierzu werden nur mehrere Luftballons und einige Kinder benötigt.

Luftballon Raketen fliegen lassen

Jedes Kind bekommt einen Luftballon mit einer anderen Farbe. Sollten Sie nicht so viele verschiedene Farben haben, dann können Sie die Ballons auch beschriften. Nun pustet jeder seinen Luftballon auf, macht aber keinen Knoten hinein. Alle Kinder stellen sich an einem Platz auf und zählen wie bei einer echten Rakete rückwärts von zehn bis null. Für die ganz kleinen Kinder dürfen die größeren oder die Erwachsenen mitzählen. Bei Null lassen alle den Ballon fliegen und laufen diesem hinterher. Wer als erstes seinen Ballon wieder eingefangen hat und zum Startplatz zurückbringt, hat gewonnen.

Varianten von Luftballon Raketen

Dieses lustige Spiel kann auf verschiedene Weise abgewandelt werden. So könnte jedes Kind zwei Luftballons bekommen oder jeder muss den Ballon vom anderen Kind fangen. Man könnte hier die Regel aufstellen: Jeder muss verhindern, dass die anderen Kinder ihren eigenen Ballon fangen. Aber bitte ohne Schubsen oder Drängeln. Oder jedes Kind muss versuchen, möglichst viele zu fangen. Derjenige, der dann am Schluss keinen Ballon in der Hand hält, hat verloren.

Die Regeln sollten nur auf das Alter der Kinder angepasst werden. Denn dieses Spiel ist bei dreijährigen ebenso beliebt wie bei vierzehnjährigen. Spiele mit Luftballons kommen fast nie aus der Mode bei den Kindern. Und wenn anschließend die Preise verteilt werden, dann müssen sich diese auch am Alter orientieren.

Mit diesem Spiel kann jedes Kind zur Bewegung motiviert werden und lässt sich auch im Regen im Garten spielen. So entsteht der Anreiz, auch bei schlechtem Wetter nach draußen zu gehen. Zudem wird die Motorik und die Geschicklichkeit gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + 18 =